Zitate zu Rede und Rhetorik

Vor der Rede
Um eine gute Stegreifrede zu halten, brauche ich drei Tage Vorbereitungszeit.
‚Mark Twain

Wenn ich acht Stunden Zeit hätte, um einen Baum zu fällen, würde ich sechs Stunden damit verbringen, meine Axt zu schleifen.
Abraham Lincoln

Reden ist Silber
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles, was wahr ist, solltest du auch sagen.
Voltaire

Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen.
Abraham Lincoln

Nie kann man Recht und erlaubte Ursache haben, anders zu sprechen, als man denkt. Wohl aber kann es Gründe geben, nicht alles zu sagen, was man denkt.
Adolf Freiherr von Knigge

Im Moment weiß ich nur, was ich denke. Ob ich das, was ich denke, auch sagen will, das weiß ich noch nicht.
Konrad Adenauer

Motivation des Redners
Könnte ich noch einmal zur Universität gehen, würde ich mich auf zwei Ziele konzentrieren: Das Schreiben und die Rede vor Publikum. Es gibt nichts Wichtigeres im Leben als die Fähigkeit, effizient zu kommunizieren.
Gerald R. Ford

Wenn ich einmal all meine Besitztümer abgeben müsste und dürfte nur einen Besitz behalten, ich würde die Kraft der Rede wählen. Denn mit ihrer Hilfe hätte ich bald alle anderen zurückgewonnen.
Daniel Webster

Klarheit der Sprache
Wer’s nicht einfach und klar sagen kann, der soll schweigen und weiterarbeiten, bis er’s klar sagen kann.
Karl Raimund Popper

Die schönsten Formulierungen sind üblicherweise auch die einfachsten.
Adam Smith

Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen ist derselbe Unterschied wie zwischen dem Blitz und einem Glühwürmchen.
Mark Twain

Schlechte Reden
An gute Reden erinnert man sich nicht immer. Eine schlechte Rede vergisst man nie.
Bernard Weatherill

Wo es den Rednern an Tiefe fehlt, gehen sie in die Breite.
Charles de Montesquieu

Jedem kann es passieren, dass er einmal Unsinn redet; schlimm wird es erst, wenn es feierlich wird.
Michel de Montaigne

Reden in Deutschland
Der deutsche Redner trennt sich leichter von seiner Frau als von seinem Rede-Manuskript.
Hans-Olaf Henkel

Ich staune über die Fähigkeit der Deutschen, sich Reden anzuhören.
Richard Burt

In Deutschland musst du langweilig reden, sonst wirst du nicht ernst genommen.
Gregor Gysi

Rede und Reflexion
Ich bin ein guter Festredner – ich rede mich schnell fest!
John Ment

Denn mancher hat sich schon beklagt: Ach, hätt‘ ich das doch nicht gesagt!
Wilhelm Busch

Ich sage nichts, was ich nicht weiß. Aber viel mehr als ich sage, weiß ich auch nicht.
Thomas Maess 

Rede und Leidenschaft

Er sprach mit dem Herzen in der Hand.
Gabriel García Márquez

In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst.
Augustinus von Hippo

Wenn ihr’s nicht fühlt, ihr werdet’s nicht erjagen,
Wenn es nicht aus der Seele dringt
Und mit urkräftigem Behagen
Die Herzen aller Hörer zwingt.
Johann Wolfgang von Goethe

Worte und Wahrhaftigkeit
Wir wollen uns weigern, das zu sagen, was wir nicht denken.
Alexander Issajewitsch Solschenizyn

Aufrichtigkeit ist die Quelle aller Genialität.
Ludwig Börne

Die Wahrheit sollst du sagen und dabei nicht viele Worte machen.
Demokrit

Diskurs und Diskussion
Ein weises Wort ist jenes, das die Menschen lehrt, die Reden anzuhören auch des andern Teils.
Euripides

Es ist rhetorische Gewohnheit, sich die Rede des Gegners so zurechtzulegen, wie man sie besser verwerten kann.
Otto von Bismarck

Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.
Mark Twain

Das Schwierige am Diskutieren ist nicht, den eigenen Standpunkt zu verteidigen, sondern ihn zu kennen.
André Maurois

Rede und Freiheit
Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Freiheit beginnt mit der Ironie.
Victor Hugo

Die Freiheit zu schweigen ist Teil der Redefreiheit.
Erhard Eppler

Wahrheit verändert sich. Die befreiende Erkenntnis von heute kann das geistige Gefängnis von morgen sein.
Brad Blanton

Dauer der Rede
Tritt fest auf, mach’s Maul auf, hör bald auf.
Martin Luther

Man hat mich gebeten, meine Redezeit auf 45 Minuten zu begrenzen. Wenn mir das gelingt, werden sie Zeugen einer Weltsensation.
Henry Kissinger

Sprich über alles – aber nicht über zwanzig Minuten.
Martin Luther

Eine gute Rede hat einen guten Anfang und ein gutes Ende – und beide sollten möglichst dicht beieinander liegen.
Mark Twain

Ich habe meine Rede wie einen Minirock entworfen: lang genug, um das Wesentliche abzudecken und kurz genug, um interessant zu sein.
Danny Kaye

„In Deutschland geht mehr Arbeitszeit durch Grußworte verloren als durch Arbeitskämpfe“
Dieter Hundt

Anfang und Ende
Beginne mit einem Erdbeben und steigere dich dann langsam.
Samuel Goldwyn

Eine Rede ist wie eine Liebesaffäre: Jeder Dummkopf kann damit anfangen. Sie zu Ende zu bringen, erfordert einige Geschicklichkeit.
Marcello Malpighi

Gedanken und Worte
Man muss denken wie die wenigsten und reden wie die meisten.
Arthur Schopenhauer

Rhetorik ist deshalb ein Problem, weil es schwierig ist, gleichzeitig zu reden und zu denken. Politiker entscheiden sich meistens für eines von beiden.
Mark Twain

Viele Gedenkminuten hätten verhindert werden können durch rechtzeitige Denkminuten.
Hoimar von Ditfurth

Am Rednerpult
Eine abgelesene Rede garantiert, dass Ihnen das Publikum nicht zuhört.
Henry Kissinger

Eine Rede abzulesen, ist wie per Telefon zu küssen – es fehlt was.
Jesse Jackson

Rede einfach, rede langsam und sag nicht zu viel. (Talk low, talk slow and don’t say too much.)
John Wayne

Die Redner sprechen grundsätzlich in freiem Vortrag. Sie können hierbei Aufzeichnungen benutzen.
Geschäftsordnung des deutschen Bundestages

Aus der Bibel
Im Anfang war das Wort.
Johannes 1,1

Deine Sprache verrät dich.
Matthäus, 26,73

An der Rede erkennt man den Mann.
Jesus Sirach 27.8

Habt keine Angst.
Deuteronomium 1:29

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.